Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Canterbury gewinnt National Geographics "Best Trips 2019"

Einmal im Jahr veröffentlicht das renommierte Reisemagazin „National Geographic Traveler“ eine illustre Rangliste: 28 Destinationen in mehreren Erlebnis-Kategorien werden vorgestellt, die im nächsten Jahr für Reisende besonders spannend sein sollen.

Für das Jahr 2019 steht die Region Canterbury auf der Südinsel Neuseelands ganz oben: Sie belegt Platz 1 in der Kategorie „Abenteuer“, noch vor exotischen Destinationen wie Grönland oder Kolumbien. Kein Wunder: Neuseelands größte Region, die sich über einen großen Teil der östlichen Südinsel erstreckt, bietet Besuchern nicht nur alpine Gipfel und Gletscher, tiefblaue Seen und mäandernde Flusstäler.

Die weiten Canterbury Plains sind genauso stimmungsvoll wie die langgestreckte Küste des Pazifiks, hinter deren Stränden die schneebedeckten Berge der Kaikoura Ranges aufragen. Auch die idyllische Banks Peninsula vor den Toren der Stadt Christchurch und Neuseeelands erstes „Dark Sky Sanctuary“ am Lake Tekapo zählen zu den Attraktionen, die jährlich hunderttausende Reisende herlocken.

Vom wiederaufgebauten und kulturell extrem interessanten Stadtzentrum von Christchurch aus können Reisende zu kurzen und längeren Abenteuertrips in die Umgebung aufbrechen. Die Erlebnisse reichen vom “Whale watching” in Kaikoura und Schwimmen mit den kleinsten Delfinen der Welt in Akaroa vor der Banks Peninsula, über Ski- und Snowboardfahren für jede Könnensstufe in den zahlreichen kleinen Skigebieten bis hin zum Beobachten des spektakulären nächtlichen Sternenhimmels im „Aoraki Mackenzie International Dark Sky Reserve“.

Wer davon noch nicht genug hat, der kann in Canterbury noch tage- und wochenlang Mountainbiken, sich an Ziplines durch die Gegend schwingen, im Kajak wilde Flüsse entlangpaddeln, sich im Canyoning versuchen oder beim Rafting und Jetboating klitschnass werden.

Stephen England-Hall, Chef von Tourism New Zealand, zeigt sich begeistert von der Aufnahme der Region Canterbury in die exklusive Liste des National Geographic Traveler: „Canterbury hat eine Menge zu bieten, und wir freuen uns sehr, dass diese Region von einem so renommierten Medium anerkannt wird. Dadurch werden hoffentlich noch mehr internationale Besucher hierher und auf den Rest der Südinsel gelockt.”

Loren Heaphy von ChristchurchNZ ergänzt: “Die ,Cantabrians’ sind sich natürlich bewusst, in was für einer fantastischen Region sie leben. Die internationale Anerkennung ist sozusagen das i-Tüpfelchen. Wir freuen uns auf die vielen National Geographic Leser, die im nächsten Jahr zu uns kommen werden!“

(Jenny Menzel)

Goto Top