Werbung

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Echte Kiwi Movies: „5 Zimmer Küche Sarg“

Unter dem wesentlich geheimnisvoller klingenden Originaltitel: „What We Do in the Shadows“ kam diese Horrorkomödie im Stil eines Mockumentary Anfang 2014 in die internationalen Kinos – heute dürfte der knapp 1,5 Stunden lange Film in gut sortierten Videotheken erhältlich sein.

Eine Warnung vorab: Wer auf „Twilight“ oder Dracula steht, der könnte von dieser trocken-albernen, von Witz sprühenden und gleichzeitig mit absoluter Ernsthaftigkeit durchgezogenen Real-Life-Vampirgeschichte enttäuscht sein. Statt dunkler Romantik oder Splatter-Horror präsentieren Jemaine Clement und Taika Waititi, die das Drehbuch schrieben, Regie führten und selbst die Hauptrollen übernahmen, eine Vampir-WG-Sitcom im heutigen Neuseeland.

Clement, dessen finstere Visage man aus „Men in Black 3“ kennt (er gibt dort den fiesen Grusel-Alien „Boris the Animal“), ist in „5 Zimmer Küche Sarg“ der 862 Jahre alte Vampir Vladislav, der auf mittelalterliche Foltermethoden steht. Zusammen mit dem 379-jährigen Viago, der permanent die Einhaltung der WG-Hausordnung einfordert, dem 8000-jährigen Senior Petyr und Jungspund Deacon (183 Jahre, ehemaliger Nazi) lebt er in einer Wohngemeinschaft in einem Vorort von Wellington.

Was dort jeden Tag – oder besser jede Nacht – so passiert, das darf ein Filmteam mit einer Handkamera aufzeichnen – live und ganz direkt. Und es passiert so einiges: Streit über den jahrelang vernachlässigten Abwasch, Shoppingprobleme ohne Spiegelbild, Nachschub an Jungfrauen zum Aussaugen… und irgendwann der junge Nick, der durch einen Biss von Petyr versehentlich auch Vampir wird.

Was alles passieren kann, wenn soziopathische Einzelgänger mit Marotten in einer WG zusammenleben müssen, wird täglich in den verschiedensten Sitcoms gezeigt. Aber eine Sozialstudie über das Zusammenleben von Vampiren zu machen, das war vor Waititi und Clement noch niemandem eingefallen. Nach dem Hype um tragisch-finstere Vampirfilme und dem Erdrutscherfolg von Sitcoms wie „The Big Bang Theory“ und „The Office“ kam „5 Zimmer Küche Sarg“ genau richtig.

Die HBO-Serie „Flight of the Conchords“, mit der Waititi und Clement bekannt wurden, rückte Neuseeland als Heimat skurril-witziger Filmkultur ins Zentrum der Seriengucker weltweit. An dem absurden Vampir-Mockumentary dürften Cineasten ebenfalls ihre Freude haben. Die Altersfreigabe in Deutschland liegt bei FSK 12.

(Jenny Menzel)

Goto Top