NewZealand Migration

 

Neuerscheinung: Nordinsel abseits der ausgetretenen Pfade

Leserfoto-Kalender Neuseeland 2017

 

Bestellen Sie den neuen Leserfoto-Kalender 2017 (Format: 500 mm x 350 mm) zum Preis von 24,95 €, Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei, andere Länder zzgl. 3 €) risikofrei gegen Rechnung. Ansichten der Kalenderblätter und Bestellungen in unserem Shop.

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

360° Kanada

Kennen Sie schon unser Schwester-Magazin 360° Kanada?
Mehr erfahren Sie hier:

 

Werbung

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Willkommen bei 360° Neuseeland

Neuseelands Great Walk Nummer 10 ist fertig: der Pike29 Memorial Track

Die Wanderroute und die Übernachtungspunkte des zehnten „Great Walk“ von Neuseeland sind fertig geplant und abgesteckt. Schon Ende des Jahres 2016 sollen Ranger und Bauarbeiter damit beginnen, die Wege anzulegen und die Hütten zu bauen. Durch spektakuläre Kalkstein-Felsformationen und dichten, regentriefenden Urwald soll der Pike29 Memorial Track führen und mehr Touristen an die abgeschiedene Westcoast locken.

Die Ausgaben für dieses Projekt sind gewaltig: Zehn Millionen Kiwi-Dollar auf einmal wurden noch nie investiert, seit das DOC 1978 gegründet wurde. Läuft alles wie geplant, können Wanderer voraussichtlich Ende 2018 die ersten Schritte auf dem Pike29 Memorial Track gehen.

Der Name des Tracks verrät es schon: Nach einem Schachteinsturz in der Pike River Mine an der Westcoast der Südinsel, bei dem im November 2010 insgesamt 29 Bergarbeiter ihr Leben verloren, wollten die Familien und Hinterbliebenen eine Erinnerung an ihre Lieben schaffen – etwas, das den Tod der Arbeiter unvergessen machen würde. Als zehnter „Great Walk“, der mit Sicherheit viele Touristen und Wanderfreunde an die Westcoast locken wird, kann der Pike29 Memorial Track genau das erreichen.

In Zusammenarbeit mit dem Umweltministerium und dem Pike River Families Committee wurde ein Streckenverlauf konzipiert, der über die Paparoa Range, ungefähr parallel zur Küstenlinie von Blackball (einige Kilometer östlich von Greymouth) nach Punakaiki führt. Dabei verläuft er großteils auf dem Gebiet des Paparoa National Park, der noch einmal um fast 4000 Hektar erweitert wird, um auch das Gebiet der Pike River Mine zu umfassen.

Über 45 Kilometer führt der Weg teilweise über den bereits existierenden Croesus Track und den beliebten Pororari River Track. Sowohl Wanderer als auch Mountainbiker sollen den Weg nutzen können. Erstere brauchen zwischen zwei und drei Tagen für die Strecke, geübte Biker schaffen den Track auch an einem einzigen Tag.

Hütten zum Übernachten werden auf den Moonlight Tops sowie auf einem Bergrücken zwischen den Zuflüssen des Pororari und Punakaiki River errichtet. Eine dritte Hütte, die Ces Clark Hut, steht bereits einige Kilometer südlich der Wegkreuzung von Croesus und Moonlight Track.

Ein neun Kilometer langer Seitenabstecher vom Weg führt zur Pike River Mine, an deren Eingang ein kleines Mahnmal und ein Informationszentrum an das Grubenunglück erinnern werden.

Als „Great Walk“ muss der neue Track hohe Standards einhalten. Unter anderem werden zwei neue Hütten mit je 20 Übernachtungsplätzen gebaut, die mit traumhaften Panorama-Blicken über die Southern Alps und über die wilde Paparoa Range im Norden verzaubern werden.

(Jenny Menzel)

Goto Top