NewZealand Migration

 

Neuerscheinung: Nordinsel abseits der ausgetretenen Pfade

Leserfoto-Kalender Neuseeland 2017

 

Bestellen Sie den neuen Leserfoto-Kalender 2017 (Format: 500 mm x 350 mm) zum Preis von 24,95 €, Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei, andere Länder zzgl. 3 €) risikofrei gegen Rechnung. Ansichten der Kalenderblätter und Bestellungen in unserem Shop.

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

360° Kanada

Kennen Sie schon unser Schwester-Magazin 360° Kanada?
Mehr erfahren Sie hier:

 

Werbung

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Willkommen bei 360° Neuseeland

Hobbiton feiert den Internationalen Hobbit-Tag

Der 22. September ist ein besonderer Tag in der Fantasiewelt von Mittelerde, der sich Neuseeland voll und ganz verschrieben hat. An diesem Tag haben nämlich sowohl Bilbo Beutlin, der Held des „Hobbit“, als auch sein Neffe Frodo, Ringträger und Retter von ganz Mittelerde im „Herrn der Ringe“, Geburtstag.

Seit dem Tod von J.R.R. Tolkien im Jahre 1973, der die Fantasy-Welt von Mittelerde erschaffen hat, feiern Fans den Hobbit-Tag. Die einen gehen an diesem Tag konsequent barfuß, andere essen sieben Mahlzeiten oder schauen alle „Herr der Ringe“-Filme hintereinander (ein echter Marathon). Gleichzeitig gilt die gesamte Woche, in der der Hobbit-Tag liegt, als „Tolkien Week“, die mit Lesungen und anderen Veranstaltungen zelebriert wird.

Das weltberühmte „Hobbiton Movie Set“ in der kleinen Stadt Matamata südlich von Auckland begeht diesen Doppel-Geburtstag so zünftig, wie wir es aus dem „Herr der Ringe“-Film kennen. Gäste sind eingeladen, sich bereits um 5:30 Uhr morgens von der sanften Hügellandschaft des Auenlands verzaubern zu lassen – und gern im Kostüm zu erscheinen.

Durch Morgennebel und erste Sonnenstrahlen wandern dann die Partygäste auf illuminierten Pfaden, jeder ausgestattet mit einer Laterne, in ihren Hobbit-Kostümen zum Frühstücksbankett ins Hobbit-Dorf.

An der Wassermühle im „Green Dragon Inn“, der originalgetreuen Nachbildung des Dorfpubs aus Hobbingen, werden dann schon die Feuer brennen und den Geburtstagsgästen einen warmen und herzlichen Empfang bereiten. Es wird geschlemmt, musiziert und getanzt.

In echter Hobbit-Manier wird es Leckereien aller Art in reichlichen Portionen geben, natürlich mit Nachschlag – denn wie jeder weiß, essen Hobbits gern und viel. Die Krönung der Party ist der Geburtstagskuchen von Frodo und seinem Onkel Bilbo, der nach seinem Vorbild  im „Herr der Ringe“-Film gestaltet wurde.

Normalerweise öffnet der „Green Dragon Inn“ seine Pforten erst am Vormittag, und er schließt sie in den frühen Abendstunden. Für Spätaufsteher gibt es am Internationalen Hobbit-Tag aber noch eine weitere Chance: Sie können an einer Abendbankett-Tour teilnehmen, die durch das abendliche Hobbit-Dorf führt und mit einem Spaziergang im Mondschein endet.

Für eingefleischte Hobbit-Fans dürfte dieses Erlebnis die Krönung ihres Neuseeland-Aufenthalts werden. Wer den Tag verpasst, kann sich trösten: Auch nächstes Jahr wird es wieder einen Internationalen Hobbit-Tag geben. Und wer sagt denn, dass man ein zünftiges Hobbit-Festessen nicht auch zu Hause geben kann?

(Jenny Menzel)

Goto Top