NewZealand Migration

 

Neuerscheinung: Nordinsel abseits der ausgetretenen Pfade

Leserfoto-Kalender Neuseeland 2017

 

Bestellen Sie den neuen Leserfoto-Kalender 2017 (Format: 500 mm x 350 mm) zum Preis von 24,95 €, Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei, andere Länder zzgl. 3 €) risikofrei gegen Rechnung. Ansichten der Kalenderblätter und Bestellungen in unserem Shop.

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

360° Kanada

Kennen Sie schon unser Schwester-Magazin 360° Kanada?
Mehr erfahren Sie hier:

 

Werbung

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Willkommen bei 360° Neuseeland

Weihnachtsstimmung in Christchurch: „Christmas grotto“

Neuseeland und Weihnachten, das passt ja bekanntlich nicht so gut zusammen – sommerliche Temperaturen, viel Sonnenschein und die Abwesenheit von echtem Tannengrün machen es Reisenden aus Europa schwer, in die passende besinnliche Feiertagsstimmung zu kommen.

An der South West Baptist Church in Christchurch finden die von Heimweh Gebeutelten Trost: Dort öffnet auch in diesem Jahr wieder die „Christmas grotto“, die Weihnachtsgrotte, ihre Pforten. Geschaffen wird dieses Wunderwerk seit 15 Jahren von den Geschwistern Linda und Edward, die schon fast im Rentenalter sind.

Ihre Erinnerungen an die Weihnachten ihrer Kindheit in Christchurch waren der Anlass für die beiden, um sich die „richtige“ Weihnachtsstimmung nachzubauen. Damals zog die halbe Stadt zu den geschmückten Schaufenstern der Geschäfte und bewunderte die Inszenierungen der Heiligen Familie oder der Weihnachtsgeschichte.

Nachdem Linda zusammen mit einigen Kindern im ersten Jahr eine schlichte Teddybären-Weihnachtsfamilie in der Kirche ausgestellt hatte, entwickelte sich die Weihnachtsgrotte von Jahr zu Jahr weiter und zieht immer mehr begeisterte Besucher an. Im letzten Jahr kamen über 40 000 Menschen, um sich die Weihnachtsszenen anzusehen, und das waren beileibe nicht nur kleine Kinder mit ihren Eltern.

Für viele Familien in Christchurch ist ein Besuch der „Christmas grotto“ zur jährlichen Weihnachtstradition geworden. Linda und Edward nehmen das als Ansporn. Ihre diesjährige Inszenierung ist atemberaubend: Im Zentrum steht ein fast lebensgroßes „deutsches Dorf“, mit Spielzeugen und einer Heiligen Familie, daneben gibt es viele weitere Sets wie eine Elfen-Werkstatt oder einen Rentierschlitten.

Die Sets werden großteils von Edward selbst gebaut, Linda bemalt alles und näht die Ausstattungen, ihr Mann Bob kümmert sich um die Beleuchtung und die Musik. Seit zwei Jahren werden die drei von einem Team aus professionellen Designern und Dekorateuren unterstützt, da die animierten Szenen immer komplizierter werden.

Die „Christmas grotto“ ist jedes Jahr vom 12. bis 24. Dezember geöffnet, der Eintritt ist – bis auf eine freiwillige Spende – frei. Wer seinen Besuch auf nächstes Jahr verschieben will, der sollte zweimal nachdenken: Weihnachten 2017 wollen Edward, Linda und Bob nämlich erstmals seit 16 Jahren pausieren.

(Jenny Menzel)

Goto Top