NewZealand Migration

 

Neuerscheinung: Nordinsel abseits der ausgetretenen Pfade

Leserfoto-Kalender Neuseeland 2017

 

Bestellen Sie den neuen Leserfoto-Kalender 2017 (Format: 500 mm x 350 mm) zum Preis von 24,95 €, Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei, andere Länder zzgl. 3 €) risikofrei gegen Rechnung. Ansichten der Kalenderblätter und Bestellungen in unserem Shop.

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

360° Kanada

Kennen Sie schon unser Schwester-Magazin 360° Kanada?
Mehr erfahren Sie hier:

 

Werbung

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Nächtlicher Treewalk im Rotorua Redwoods Forest

So lange ist es noch gar nicht her, dass Alex Schmid und seine Frau ihren Lebensmittelpunkt in Bayern gegen Rotorua eintauschten. Auf einer Neuseeland-Reise im Jahr 2009 waren die beiden besonders begeistert von der Magie des Waldes aus turmhoch aufragenden Redwood-Bäumen bei Rotorua gewesen.

Da der Ingenieur schon in Deutschland Erfahrung mit Baumwipfelpfaden gesammelt hatte, fiel es Alex leicht, die Manager des Redwoods Forest zu überzeugen. Seit 2015 hat Rotorua nun zwei Einwohner und eine Attraktion mehr – und zwar eine, die nicht mit „thrill“, Action und Adrenalin punktet, sondern eine angenehme Aktivität für die ganze Familie verspricht. Der „Redwood Treewalk“, erbaut mit deutscher Präzision, ist heute der weltweit längste fest installierte Baumwipfelpfad.

Menschen in jedem Alter sind begeistert davon, die Riesen des Waldes aus einer Höhe von bis zu 12 Metern zu bewundern. Sie müssen weder Helme noch andere Sicherheitsausrüstung tragen, wenn sie auf den umweltfreundlich konstruierten, insgesamt 550 Meter langen Holzbrücken von Baumkrone zu Baumkrone spazieren. Spannung kommt genügend auf, wenn man von hier hinab zum Boden blickt oder spürt, wie die 23 Hängebrücken beim Darüberlaufen leicht wackeln – ansonsten überwiegt das Gefühl von Verzauberung und stiller Andacht.

Im vergangenen Winter ist der Redwoods Treewalk noch ein Stück magischer geworden: Seit Januar 2017 gibt es hier die „Redwoods Nightlights“, die in Zusammenarbeit mit dem international renommierten neuseeländischen Designer David Trubridge entstanden sind. Ist die Dunkelheit über den mehr als 100 Jahre alten Wald aus kalifornischen Koniferen hereingebrochen, leuchten nun 30 illuminierte Kunstwerke zwischen den Baumstämmen und in den Baumkronen auf.

Ergänzt werden die 2,5 Meter hohen Laternen, die David Trubridge in seinem Atelier in Hastings angefertigt hat, durch ein Netz aus farbigen Lichtern, die Redwood-Bäume, Punga-Farne und andere Pflanzen des Waldes spektakulär in Szene setzen – ein wahrlich zauberhaftes Erlebnis für die Besucher, die rundweg begeistert sind.

Die „Redwoods Nightlights“ leuchten jeden Abend von 18:30 Uhr bis 23 Uhr, am schönsten sehen sie jetzt im Sommer ab etwa 20:45 Uhr aus. Das letzte Ticket wird um 22:30 Uhr verkauft. Tickets kosten 35 NZD für Erwachsene ab 16 Jahren und gelten dann für den Tag und die Nacht (wer nur im Tageslicht kommt, zahlt 25 NZD).

(Jenny Menzel)

Goto Top