NewZealand Migration

 

Neuerscheinung: Nordinsel abseits der ausgetretenen Pfade

Leserfoto-Kalender Neuseeland 2017

 

Bestellen Sie den neuen Leserfoto-Kalender 2017 (Format: 500 mm x 350 mm) zum Preis von 24,95 €, Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei, andere Länder zzgl. 3 €) risikofrei gegen Rechnung. Ansichten der Kalenderblätter und Bestellungen in unserem Shop.

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

360° Kanada

Kennen Sie schon unser Schwester-Magazin 360° Kanada?
Mehr erfahren Sie hier:

 

Werbung

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Willkommen bei 360° Neuseeland

Neue Route von Christchurch nach Kaikoura: Alpine Pacific Touring Route

Die Hauptattraktionen der Alpine Pacific Touring Route, die durch die Felder und Weiden nördlich von Christchurch führt, sind gutes Essen und gute Weine, spektakuläre Bergpanoramen und Küstenformen, Meerestiere (fast) zum Anfassen und, nicht zu vergessen, ein Spa in den Bergen bei Hanmer Springs.

Die Alpine Pacific Touring Route verbindet drei benachbarte Distrikte und wurde von deren Tourismus-Agenturen gezielt erschaffen, um wieder mehr Besucher in die vom Erdbeben 2016 betroffene Region zu locken. Sie soll die schönsten Attraktionen der Gegend präsentieren, unter denen auch einige faszinierende neu entstandene Küstenlandschaften sind.

Die Route, die bereits vom neuseeländischen Verkehrsministerium anerkannt wurde und vom Staat mit einem Hilfsetat unterstützt wird, ist eine verlängerte Version des ehemaligen Alpine Pacific Triangle. Auf einer Länge von insgesamt 450 Kilometern verbindet sie Christchurch (Beginn der Route ist direkt am International Airport), Kaikoura und das alpine Bergdorf Hanmer Springs.

Die Straße führt dabei durch das Waipara Valley, das als „coolste kleine Weinbau-Region des Landes“ gilt – mit augenzwinkerndem Verweis auf die ähnlich betitelte Hauptstadt Wellington. Mit hochklassigen Weingütern wie Black Estate, Greystone Wineries und Waipara Hills ist die Region bei Touristen bisher noch relativ unbekannt; das wird sich nun sicherlich ändern.

Weitere Highlights auf dem Weg sind die Kleinstadt Cheviot, Mt Lyford, die beeindruckenden Landschaften im Landesinneren und natürlich die sensationellen Ausblicke auf die wilde Ostküste. Es gibt so viel zu sehen und zu besichtigen, dass man für die Alpine Pacific Touring Route reichliche drei bis vier Tage einplanen sollte.

Vor allem in Kaikoura und Hurunui erhofft man sich von der neuen Touring-Route mehr Touristen, um die gebeutelten lokalen Unternehmer zu unterstützen. Kauahi Ngapora, Vorsitzender von Whale Watch Kaikoura, freut sich jedenfalls sehr über die neue Strecke: „Es ist eine großartige Gelegenheit, um Besuchern die Schönheit der neu entstandenen Küstenlandschaft von Kaikoura zu zeigen. Wir hoffen, dass viele neue Gäste über diese fantastische Route zu uns kommen.“

Wir wünschen es der Region ebenfalls; nach dem Erdbeben im November 2016 waren die Besucherzahlen in Kaikoura um bis zu 80 Prozent zurückgegangen. Auch aktuell sind sie noch um etwa 50 Prozent niedriger als im Vorjahresvergleich. Von Norden ist Kaikoura nach wie vor nicht über den SH 1 zugänglich, die Bauarbeiten am Highway laufen aber auf Hochtouren.

Jenny Menzel)

Goto Top