NewZealand Migration

 

Neuerscheinung: Nordinsel abseits der ausgetretenen Pfade

Leserfoto-Kalender Neuseeland 2017

 

Bestellen Sie den neuen Leserfoto-Kalender 2017 (Format: 500 mm x 350 mm) zum Preis von 24,95 €, Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei, andere Länder zzgl. 3 €) risikofrei gegen Rechnung. Ansichten der Kalenderblätter und Bestellungen in unserem Shop.

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

360° Kanada

Kennen Sie schon unser Schwester-Magazin 360° Kanada?
Mehr erfahren Sie hier:

 

Werbung

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

SH 1 zwischen Christchurch und Picton wieder offen

Am Freitag, den 15. Dezember 2017 soll es endlich geschafft sein: Die NZ Transport Agency bestätigte ihr Vorhaben, an diesem Datum den State Highway 1 (SH1) nördlich von Kaikoura wieder für den Personenverkehr zu öffnen. Damit ist die Verkehrsverbindung an der Küste zwischen Picton und Christchurch wieder regulär offen.

Die Wiedereröffnung des Highways wird Reisenden wie früher die Wahl geben, wie sie den nordöstlichen Teil der Südinsel durchqueren wollen: entweder direkt an der Ostküste entlang oder auf der alternativen Route über die State Highways 63, 6, 65 und 7 über den Lewis Pass durch das gebirgige Inland.

Auch nachdem die Straße wieder offen ist, wird es immer noch mehrere Baustellen auf der Strecke geben. Reisende müssen geschotterte Passagen, einspurige Etappen und Verkehrskontrollen mit Stop and Go durchqueren. Über Nacht wird die Route an einigen Stellen aus Sicherheitsgründen noch für mehrere Monate weiterhin gesperrt sein. Auch einige geplante Sperrungen werden zwischenzeitlich notwendig sein, um Bauarbeiten an der Straße ausführen zu können.

 

„Wir eröffnen den SH 1 so frühzeitig wie möglich, um besseren Zugang nach Kaikoura und in die Gemeinden an der Küstenstraße zu ermöglichen. Die komplette Strecke wird allerdings erst im Jahr 2018 fertiggestellt sein”, sagt NZ Transport Agency Manager Tim Crow.

Detaillierte Informationen darüber, welche Streckenabschnitte wann und in welchem Ausmaß offen sein werden, findet man auf einer eigens erstellten Website: www.nzta.govt.nz/p2c. Die Website wird regelmäßig aktualisiert und mit Fotos und Videos über den Straßenzustand ausgestattet.

Egal, welche Route Reisende zwischen Christchurch und Picton nehmen wollen: Die NZ Transport Agency empfiehlt ihnen dringend, viel Extrazeit einzuplanen und den aktuellen Zustand der Strecke online zu checken, bevor sie starten.

„Fahrer müssen verstehen, dass beide Routen ihre Herausforderungen haben. Man sollte genau überlegen, welche Option die individuell beste ist – je nachdem, wie das Reiseziel aussieht, wie viel Zeit man hat usw. Es kann immer zu unerwarteten Verzögerungen oder Sperrungen kommen”, warnt Tim Crow.

Die geschätzte Reisezeit zwischen Picton und Christchurch auf dem wiedereröffneten State Highway 1 soll mindestens 5,5 Stunden dauern. Eine Fahrt über die alternative Inlandsroute braucht mindestens 6,5 Stunden.

Die Wiederherstellung des SH 1 zu seinem Zustand vor dem Kaikoura-Erdbeben von 2016 werden auch im Jahr 2018 andauern. Der Fokus liegt dann auf der kompletten Instandsetzung des 60 km langen Abschnitts zwischen Clarence und Oaro. Auch auf der Inlandsroute wird es weiterhin zu Bauarbeiten kommen.

(Jenny Menzel)

Goto Top