Neuerscheinung: Nordinsel abseits der ausgetretenen Pfade

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

360° Kanada

Kennen Sie schon unser Schwester-Magazin 360° Kanada?
Mehr erfahren Sie hier:

 

Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Virtuelle Schildkrötenretter im „Sea Life Kelly Tarlton’s“

Das „Sea Life Kelly Tarlton’s“ in Auckland hat eine neue Attraktion: Seit Ende 2017 können Besucher hier das landesweit erste Schildkröten-Hospital erleben. „Turtle Rescue“ ist ein interaktives Erlebnis für Besucher jeden Alters (vor allem aber für Kinder).

Auf einer interaktiven Tour lernen und verstehen Besucher des Aquariums, was alles zur erfolgreichen Rettung einer Schildkröte gehört und wie man sie wieder auswildert.

Mit Hilfe von modernster digitaler Technologie werden sie im Nu zu Schildkröten-Experten und Reptilienrettern. Jeder kann seine eigene virtuelle Schildkröte wieder aufpäppeln und am Ende gesund in die freie Natur entlassen, natürlich in Gewässer rund um Neuseeland.

Die neue Attraktion im „Sea Life Kelly Tarlton’s“ ist gezielt entwickelt worden, um den Neuseeländern und internationalen Touristen Wissen über Natur und Artenschutz zu vermitteln. Das Aquarium selbst engagiert sich seit mehr als 20 Jahren für die Rettung und Rehabilitierung von Seeschildkröten und hat schon über 100 der bedrohten Tiere gerettet – in echt.

„Turtle Rescue“ soll aber nicht nur Wissen über den Artenschutz vermitteln. Die virtuelle Erfahrung gibt Besuchern die Möglichkeit, praktisch zu erleben und nachzuempfinden, wie sich Naturschutz anfühlt und was alles dazugehört. Die Erfahrung trägt direkt dazu bei, den Menschen das Engagement und die harte Arbeit der Mitarbeiter des Schildkröten-Hospitals nahezubringen.

„Turtle Rescue“ ist das erste Projekt dieser Art in Neuseeland und stellt echte Schildkrötenrettungen nach, an denen das Team von „Sea Life Kelly Tarlton’s“ beteiligt war. In mehr als 20 Jahren haben die Naturschützer eine ganze Reihe an Meeresschildkröten gerettet, die im Hauraki Gulf und anderen Gewässern gefunden wurden.

Von den sieben Meeresschildkrötenarten der Welt leben fünf in den Gewässern rund um Neuseeland. Alle sind mehr oder weniger stark vom Aussterben bedroht. Bildungsprojekte wie „Turtle Rescue“ spielen eine zentrale Rolle in der Erhaltung der bedrohten Spezies. Nur mit ihrer Hilfe kann die Öffentlichkeit lernen, wie ihr eigenes Verhalten das Leben der Meeresschildkröten und anderer Arten im Ozean bedroht.

Die „Turtle Bay“, deren große Fenster direkt auf den Hauraki Gulf schauen, ist Teil der „Sea Life“-Ausstellung und im normalen Eintrittspreis enthalten.

(Jenny Menzel)

Goto Top