Neuerscheinung: Nordinsel abseits der ausgetretenen Pfade

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

360° Kanada

Kennen Sie schon unser Schwester-Magazin 360° Kanada?
Mehr erfahren Sie hier:

 

Werbung

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Te Araroa: „Der lange Weg nach Hause“ ist geschafft

Nach 6,5 Monaten und mehr als 3000 Kilometern beharrlichen Laufens ist der neuseeländische Schauspieler Bruce Hopkins endlich angekommen – auf dem „langen Weg nach Hause“, wie er sein mediales und soziales Projekt genannt hat.

Mit der Wanderung wollte Hopkins Geld für die Stiftung „Grandparents Raising Grandchildren“ sammeln und an zwei seiner Familienmitglieder erinnern: seinen Vater Bill und seinen Bruder Doug.

Unter Tränen legte Hopkins die letzten Schritte auf dem Fernwanderweg Te Araroa zurück und küsste den bekannten Pfosten mit den gelben Wegweisern in Bluff am südlichsten Punkt Neuseelands, wo der Track von der Nord- zur Südspitze des Landes endet.

Hopkins hat 17 000 NZD für die Stiftung einsammeln können und die Asche seiner Verwandten vom Northland, wo sie als Krabbenfischer gearbeitet hatten, nach Stewart Island gebracht, wo seine Familie herkommt.

Seinen Marsch hat Hopkins in einem Podcast aufgenommen, der wöchentlich auf Radio New Zealand übertragen wurde. Auf „The Long Way Home“ haben tausende Zuhörer den 62-Jährigen bei seiner Wanderung durch Höhen und Tiefen begleitet. Zu Letzteren gehörte eine Verletzung am Schienbein kurz nach dem Start der Wanderung im Oktober 2017, eine Operation wegen Blasenkrebs und – am spektakulärsten – der vermutete Diebstahl der Asche seiner Verwandten während einer Pause in Auckland.

Trotz großer öffentlicher Anteilnahme wurden die Behälter, in denen Hopkins die Überreste am Hals getragen hatte, nie gefunden. Von der Familie erhielt Hopkins zum Glück Ersatz-Asche, die er sicher bis ans Ende des Weges getragen hat.

Unter dem Wegweiser in Bluff warteten Geoff Chapple und Miriam Beatson, die Gründer des Te Araroa-Projekts, auf Hopkins. Seine Leistung ehrten sie mit der Silbermedaille des Te Araroa Trust, die eigens für ihn gegossen wurde.
Hopkins reiste von dort weiter nach Rakiuara/Stewart Island, um die Überreste seines Vaters und Bruders an deren Grabsteinen niederzulegen.

„Te Araroa war gnadenlos, brutal, aber wahnsinnig schön,“ sagte Hopkins. „Es ist fabelhaft, was man erreichen kann, wenn man einfach einen Fuß hinter den anderen setzt.“

Der Podcast The Long Way Home kann auf jeder Podcast-App angehört werden.

(Jenny Menzel)

Goto Top