Neuerscheinung: Nordinsel abseits der ausgetretenen Pfade

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

360° Kanada

Kennen Sie schon unser Schwester-Magazin 360° Kanada?
Mehr erfahren Sie hier:

 

Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Ab Dezember 2018: Coastal Pacific nimmt seine Fahrten wieder auf

Fast 25 Monate waren die Schienen des Coastal Pacific-Passagierzuges nach dem Erdbeben 2016 nicht befahrbar. Zuerst hieß es sogar, dass die Panorama-Zugstrecke nie wieder in Betrieb gehen könnte.

Nach umfangreichen Reparaturarbeiten ist es nun aber doch geschafft: Die beliebte Eisenbahnstrecke entlang der Ostküste der Südinsel wird ab dem 1. Dezember 2018 wieder Passagiere von Christchurch nach Picton bringen.

Der Coastal Pacific ist eine von drei touristischen Zugstrecken des KiwiRail-Netzwerks: Mit dem TranzAlpine fahren Passagiere von Christchurch nach Greymouth an der Westcoast, auf der Northern-Explorer-Verbindung gelangt man von Wellington nach Auckland.

Im November 2016 verursachte ein Erdbeben der Stärke 7.8 große Schäden an den Schienen und dem parallel verlaufenden State Highway 1 nördlich und südlich von Kaikoura. Die 335 Kilometer lange Zugstrecke, die durch 22 Tunnel und über 175 Brücken führt, bietet wunderschöne Eindrücke von der neuseeländischen Pazifikküste. Vor dem Erdbeben beförderte der Coastal Pacific etwa 43 000 Passagiere während der Sommersaison. 

Nach ihrer Wiederaufnahme soll die Zugverbindung erneut täglich bis April 2019 von Christchurch starten und am Nachmittag aus Picton zurückkehren. Geschäftsführer Alan Piper erwartet, dass die ersten Züge schnell ausgebucht sein werden; viele Menschen seien neugierig zu sehen, wie die Schienen und der Highway rund um Kaikoura repariert worden sind.

Die Rückkehr des Coastal Pacific wird in der Region freudig begrüßt; Tourismusanbieter und Einwohner erhoffen sich dadurch einen weiteren Schritt zurück zur Normalität vor dem Erdbeben. Kaikoura ist fast vollständig abhängig von Einnahmen aus dem Tourismus und hat seit November 2016 schwer an den Folgen der wegbleibenden Besucher zu tragen gehabt.

Die Zahl der Besucher und die Höhe der Einnahmen sind inzwischen fast wieder auf dem Niveau von vor der Katastrophe angelangt, seit im Dezember 2017 der State Highway 1 wiedereröffnet wurde; trotzdem sind die Bauarbeiten an der Straße nach wie vor nicht abgeschlossen und es kommt immer wieder zu Behinderungen und Straßensperrungen.

Die Eisenbahnlinie aus Christchurch war bereits seit September 2017 wieder für Nachtfahrten von Frachtzügen offen; allerdings mussten die Züge wiederholt gestoppt werden, weil Extremwetterereignisse die Schienen erneut beschädigten.

Mit der Wiederaufnahme des Coastal Pacific können Genuss-Reisende nun wieder fast ganz Neuseeland per Zug durchqueren – die Züge der Main North Line fahren von Auckland über Wellington und Christchurch bis an die Westcoast nach Greymouth.

(Jenny Menzel)

Goto Top