Neuerscheinung: Nordinsel abseits der ausgetretenen Pfade

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

360° Kanada

Kennen Sie schon unser Schwester-Magazin 360° Kanada?
Mehr erfahren Sie hier:

 

Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Neuseeland-App für Entdecker: “Romer“

Eine junge Unternehmerin aus Christchurch hat eine App für Entdecker entwickelt: Das „Aktivitäten-Tinder“ soll Reisenden und Neuseeländern Inspirationen für Unternehmungen und Abenteuer geben. Mit einem Wisch soll das Planen der Freizeit bequemer werden.

Die innovative App verbreitet sich in Neuseeland seit November 2017 im Sturm. Die App funktioniert ganz ähnlich wie ihr berühmtes Vorbild “Tinder“: Statt jedoch potentielle Sexualpartner zusammenzuführen, zeigt sie ihren Nutzern individuell passende Freizeitaktivitäten an und erlaubt es ihnen, diese mit Freunden und Angehörigen zu teilen.

In der kostenfreien App können angemeldete Nutzer eine Kategorie wählen und dann die angezeigten Aktivitäten darin mit einem Wisch nach links oder rechts für später ablegen – oder ablehnen. Die Kategorien reichen von Cafés und Restaurants bis hin zu unbekannten Wanderwegen.

Der Clou: Die Aktivitäten-Datenbank von “Romer” wird von den Nutzern gepflegt, aktualisiert und erzeugt.

Die 23-jährige Emily Heazlewood aus Christchurch hat “Romer” entwickelt, um die Bewohner ihrer Stadt anzuregen, ihre eigene Heimat zu entdecken. Über das Crowdsourcing können unbekannte Geheimtipps und Lieblingsaktivitäten geteilt werden, damit auch andere Menschen daran Freude haben.

Auch viele Unternehmen aus Christchurch, darunter die i-Site der Stadt, sind bei „Romer” registriert und präsentieren hier die Attraktionen der Stadt.

In Zukunft sollen auch Aktivitäten in anderen Regionen Neuseelands, in Australien und anderen Ländern über „Romer“ zugänglich sein. Anlässlich der „Mental Health Awareness“-Woche im Oktober wurden Wanderwege und Ideen in Auckland, Hamilton, Wellington and Christchurch in der App vorgestellt.

Die „Romer”-App kann kostenfrei auf Android-Geräte und iPhones heruntergeladen werden, nötig ist bisher allerdings ein Facebook-Account. User können ihre eigenen Vorschläge und Tipps („Romes“) in der App hochladen, sie mit anderen Nutzern teilen, nach für sie passenden Aktivitäten suchen und diese für später abspeichern.

Bisher ist die App mehr als 40 000 Mal heruntergeladen worden. In Christchurch nutzen mehr als 12 000 Menschen „Romer“, in Auckland sind es über 5000.

(Jenny Menzel)

Goto Top