Vantastic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Hooker Valley Track im Aoraki Mount Cook National Park wiedereröffnet

Einer der beliebtesten Wanderwege im Aoraki Mount Cook National Park ist ab sofort wieder komplett frei zugänglich. In den vergangenen fünf Monaten hatte das Department of Conservation den Track für dringend notwendige Reparaturen und Instandhaltungsarbeiten sperren müssen.

Im März 2019 war nach ungewöhnlich starken Regenfällen ein 120 Meter langes Stück des Weges fortgeschwemmt worden. Die Erdrutsche hatten außerdem eine Hängebrücke beschädigt.

Bauarbeiter waren den ganzen Winter über damit beschäftigt, diese Brücke zu reparieren und neu zu verstärken. Daneben haben sie 257 Meter eines neuen Wanderwegs angelegt. In der letzten Augustwoche wurde der Hooker Valley Track offiziell wieder für Wanderer freigegeben.

Vertreter des DOC vor Ort freuten sich, dass bereits hunderte Besucher wieder auf dem Track gelaufen seien. Dabei habe man die Wiedereröffnung nirgends groß angekündigt – die Nachricht habe sich ganz klassisch über Mundpropaganda verbreitet.

Eine der größten Herausforderungen für die Instandhaltungsarbeiten am Track war seine abgelegene Lage. Im Nationalpark dürfen keine Baufahrzeuge fahren, deshalb mussten die Bauarbeiter jeden Tag eine Stunde zu ihrer Arbeitsstelle laufen. Baumaterialien und Werkzeuge wurden per Helikopter eingeflogen. Um die empfindliche alpine Umwelt zu schützen, durften die Bauarbeiten am Track außerdem nicht vor dem Einsetzen der Schneeschmelze beginnen. Man musste also bis Anfang August warten.

Als es endlich soweit war, lief alles wie am Schnürchen: In einer durchgeplanten Operation erledigten die Arbeiter zwischen Schneeeinbrüchen und Regenschauern, Hagel und gefrierendem Nebel Reparaturen im Wert von 150 000 NZD.

Die Wiedereröffnung kommt genau rechtzeitig: Bereits in der Saison 2018/19 wanderten eine Million Menschen durch den Nationalpark, mehr als 120 000 von ihnen über den Hooker Valley Track.

Kein Wunder, dass er so beliebt ist: Auf einem relativ kurzen und einfach zu bewältigenden Track kann man Blicke auf den Mueller Gletscher, den Hooker Lake und den charakteristischen Gipfel des Aoraki Mount Cook genießen. Speziell dieser Anblick am Ende des Wanderwegs ist den dreistündigen Marsch durch die alpine Bergwelt wert.

Der Frühling ist eine der besten Jahreszeiten, um den Aoraki Mount Cook National Park zu besuchen. Die Berge sind dann noch schneebedeckt, aber das Wetter ist wärmer und macht Wanderungen angenehmer. Zugleich genießt man die Natur noch weitgehend in Ruhe, bevor im November die Touristen kommen.

Trotzdem sollte man sich immer bewusst sein, dass Wanderungen am Aoraki Mount Cook keine einfachen Spaziergänge sind. In dieser alpinen Umgebung sind plötzliche Wetterumschwünge und Temperaturstürze normal, starke Winde,  Regen und Schneefälle sind auch im Sommer häufig.

(Jenny Menzel)

Goto Top