Vantastic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Willkommen bei 360° Neuseeland

Air New Zealand beruhigt seine Gäste mit “Corona Virus Care Card”

Air New Zealand Corona Care Card Credit: Air New Zealand

Fliegen in Zeiten von Covid-19 ist eine heikle Angelegenheit. Auch Fluggäste, die kerngesund sind und in Länder reisen, wo das Virus bisher kaum vorkommt, sind nervös. Air New Zealand gibt an seine Passagiere deshalb einen Info-Flyer au smit dem Titel “So kümmern wir uns um Sie”. Darauf werden die Hygiene- und Reinigungsrichtlinien der Airline in Bezug auf das Corona-Virus erklärt.

Die Veröffentlichung der Care Card wird von einigen Medien als Reaktion auf Enthüllungen angesehen, die der Airline Qantas unzureichende Reinigungspraktiken vorwerfen.

Auf der Care Card werden sechs Richtlinien genannt und erläutert:
„Das tun wir, um Sie zu schützen:

  • Wir reinigen unsere Flugzeuge und Lounges gründlich. Wir desinfizieren Flugzeuge und Lounges sehr sorgfältig und verwenden dabei auch für Routine-Reinigungen stärkere Desinfektionsmittel. Unsere Maschinen sind mit Luftfiltern nach Krankenhaus-Standards ausgerüstet, die Viren herausfiltern.
  • Hand-Desinfektionsmittel sind immer verfügbar in unseren Flughäfen, Lounges und Flugzeugen. Unsere Kunden und Angestellten sollen und dürfen diese gern nach Bedarf nutzen. Wir ermutigen Sie auch, sich regelmäßig die Hände zu waschen.
  • Wir stellen unseren Angestellten Schutzkleidung zur Verfügung. Alle Flugzeuge sind mit Notfall-Sets ausgestattet. Wir haben Schutzhandschuhe, Desinfektionsmittel und Gesichtsmasken, um unseren Leuten Sicherheit zu geben.
  • Wir sind flexible. Wir verzichten derzeit auf die normale Umbuchungsgebühr für Kunden, die zwischen dem 5. und 31. März ein internationales Ticket gekauft haben, egal wie viele Änderungen gewünscht werden.
  • Wir bereiten Sie auf Ihre Reise vor. Wegen verstärkter Screening-Maßnahmen auf einigen internationalen Flügen kann der Check-in länger als gewöhnlich dauern. Das gilt auch für Flüge von regionalen Flughäfen. Bitte kommen Sie daher rechtzeitig zum Einchecken.
  • Wir unterstützen einander. Wir wissen, dass dies eine sehr unsichere Zeit zum Reisen ist. Wir tun alles in unserer Macht, damit unsere Passagiere und Angestellten sicher sind. Bitte seien Sie freundlich zu Ihren Mitreisenden und haben Sie Geduld mit ihnen und unserem Personal. Und wenn Sie sich nicht gesund fühlen, bitte verzichten Sie auf Ihre Reise.

Mit der Care Card könnte sich Air New Zealand indirekt gegen die Anschuldigungen wenden, die kürzlich gegen die australische Airline Qantas vorgebracht wurden. Ein Inspektor der australischen Arbeitsschutzbehörde hatte in Sydney beobachtet, wie dort Reinigungskräfte die Tisch-Tabletts ohne Desinfektionsmittel abwischten und mit schmutzigen Windeln und Papiertüchern umgingen, ohne dabei Handschuhe zu tragen.

Die Arbeitsschutzbehörde SafeWork hatte Qantas daraufhin eine “improvement notice” ausgestellt und die Airline aufgefordert, ein neues Hygienesystem zu entwickeln, das speziell auf den Umgang mit Covid-19 ausgerichtet sei. Qantas weist die Vorwürfe energisch zurück.
In einem Statement sagte die Fluglinie: “Alle unsere Teams sind mit persönlicher Schutzkleidung ausgestattet, wenn sie Flugzeuge reinigen. Für das Hantieren mit gefährlichen Objekten stellen wir zusätzliches Equipment wie Schutzmasken und Sicherheitsanzüge zur Verfügung.”

Wer aktuell nach Neuseeland fliegt, sollte sich auf Hygienemaßnahmen der Airline nicht komplett verlassen. Regelmäßiges gründliches Händewaschen und eventuell eine zusätzliche Reinigung des eigenen Tischtabletts mit einem Desinfektionsmittel sind aber ausreichend. Mit Corona infizierte Menschen können nach bisherigen Erkenntnissen andere nur dann anstecken, wenn sie sichtbar erkrankt sind und etwa niesen und husten.

(Jenny Menzel)

Goto Top