Vantastic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Willkommen bei 360° Neuseeland

Neuseeland öffnet die Türen: Level 2 erlaubt Reisen im Inland

Bild-Credit: Pixabay

Nach 33 Tagen auf Alarmstufe 4, dem höchsten Level der Corona-Pandemie, hat die neuseeländische Bevölkerung weitere zwei Wochen lang fast dieselben Einschränkungen auf Level 3 ertragen. Nun ist es endlich soweit: Am Donnerstag, dem 14. Mai, erklärt Neuseeland den Übergang zurück auf Stufe 2 des Alarmsystems – „safe and normal“.

Die Menschen dürfen an diesem Tag endlich wieder ihre „bubbles“ verlassen, die praktisch aus den eigenen Haushaltsmitgliedern bestehen. Auch mit Freunden und Familienangehörigen aus anderen Regionen darf man sich ab Donnerstag wieder treffen. „Go and see your mum“, ermutigte Jacinda Ardern ihre Landsleute.

Für Reisende, die während des Lockdowns in Neuseeland geblieben sind, wohl am wichtigsten: Reisen innerhalb des Landes sind in Level 2 wieder unbegrenzt erlaubt. Fähren, Busse und Züge transportieren wieder alle Menschen, auch das Reisen in Campervans ist uneingeschränkt möglich. Das DOC öffnet alle seine Campsites, Besucherzentren und Wanderhütten wieder, auch wenn maximal zehn Personen pro Nacht in einer Hütte übernachten dürfen. Wer könne, solle bitte ein Zelt mitbringen.

Außerdem können sich die Neuseeländer jetzt auf zahlreiche Erleichterungen freuen: Einkaufszentren, Cafés und Restaurants, Kinos und andere öffentliche Orte werden sofort wieder öffnen. Am Montag darauf können Kinder wieder in die Schule und in den Kindergarten gehen. Auch Gesundheitsdienste, also z. B. Arzt- und Physiotherapiepraxen, dürfen wieder öffnen.

Sportwettkämpfe können stattfinden, aber bei der Siegesfeier danach dürfen sich nicht mehr als zehn Personen treffen. Einzig Bars müssen noch bis zum darauffolgenden Wochenende warten, bis sie wieder Gäste begrüßen können. Bis dahin kann man aber auch in lizensierten Restaurants Alkohol bekommen.

In den nächsten 10 Tagen sollen nahezu alle Geschäfte in Neuseeland wieder offen sein – wesentlich früher als in vielen anderen Ländern. Alle Einrichtungen, die ihre Türen wieder für Kunden und Gäste öffnen, müssen ein Hygienekonzept erarbeiten, das weiterhin den Mindestabstand von 1,50 Meter garantiert.

Premierministerin Jacinda Ardern erklärte am Vortag der Öffnung, Level 2 werde „nicht unbedingt“ länger Geltung haben als Level 3. Alles hänge aber von der weiteren Entwicklung der Neuinfektionen mit Covid-19 ab. Erst vor wenigen Tagen war ein neuer Corona-Fall in Neuseeland bekannt geworden: Die aus den USA zurückgekehrte Neuseeländerin hatte sich einem Test verweigert und war daraufhin in Zwangsquarantäne in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die Angemessenheit der Regeln auf Level 2 und ob die Menschen sie einhalten, soll in 14 Tagen überprüft werden. Hat alles gut funktioniert, wird die 10-Personen-Obergrenze für Versammlungen schrittweise bis auf 100 Menschen ausgeweitet.

Auch wenn nun viele Bereiche des öffentlichen Lebens wieder in Schwung kommen und viele Menschen wieder ihrer Arbeit nachgehen und reisen können: Die Einreise nach Neuseeland wird nach Aussage von Ms Ardern noch „für lange Zeit“ stark begrenzt bleiben.

„Wenn wir jetzt nachlässig werden, könnten wir uns in die falsche Richtung bewegen“, warnte die Premierministerin.

Die Maxime für alle Neuseeländer lautet in den nächsten Tagen und Wochen: „Keep it small, keep your distance, and be kind“, erklärte Jacinda Ardern.

(Jenny Menzel)

Bild-Credit: Pixabay

Goto Top