Vantastic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Neuseelandhaus

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

Tauranga: Surfen und Genießen!

Es duftet nach Sommer. Nach Sand, nach Salzwasser, nach Gräsern und Tannen. Am Himmel strahlt die Sonne, leise plätschern die Wellen an die goldenen Strände. Hunderte von Schafen grasen auf sattgrünen Wiesen, weiches Pampasgras wiegt sich leicht im Wind. Was so klingt wie ein Versprechen aus einem Reiseprospekt, findet man auf der Nordinsel Neuseelands nahezu den ganzen Sommer lang.

Die Bay of Plenty dehnt sich von der Coromandel-Halbinsel bis zum Cape Runaway aus. Auf der einen Seite branden die Wellen des Pazifi ks an den Stränden, auf der anderen Seite erstrecken sich Wälder und Vulkangebiete, dahinter ragen die Hügelketten Mamaku Ranges und Kaimai Ranges in den Himmel.

In der Bucht der Vielfalt, wie James Cook sie taufte, liegt die Stadt Tauranga, 100 Kilometer von Hamilton und 85 Kilometer von Rotorua entfernt. Sie ist die einzige größere Stadt Neuseelands mit einem Maori-Namen. Nach Auckland gehört Tauranga zu den beliebtesten Feriengebieten der Neuseeländer. Kein Wunder, denn bei bis zu 2.400 Sonnenstunden pro Jahr lässt es sich hier gut aushalten.

Wenn es mal regnet, dann heftig, doch genauso schnell ist es auch wieder vorbei. Viele haben ihre Ferien einfach verlängert – und sich ein Haus gekauft oder gebaut. Eine Idee, die immer beliebter wurde: In den letzten 30 Jahren hat sich die Einwohnerzahl auf diese Weise vervierfacht. Mit mittlerweile 116.000 Einwohnern im gesamten Ballungsraum ist Tauranga nun die siebtgrößte Stadt Neuseelands.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der aktuellen Ausgabe (6/2009) von 360° Neuseeland.

Goto Top