NewZealand Migration

 

Neuerscheinung: Nordinsel abseits der ausgetretenen Pfade

Leserfoto-Kalender Neuseeland 2017

 

Bestellen Sie den neuen Leserfoto-Kalender 2017 (Format: 500 mm x 350 mm) zum Preis von 24,95 €, Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei, andere Länder zzgl. 3 €) risikofrei gegen Rechnung. Ansichten der Kalenderblätter und Bestellungen in unserem Shop.

 

 

 

Das aktuelle Heft ...

 ... oder ältere Hefte HIER bestellen!

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.

 

360° Kanada

Kennen Sie schon unser Schwester-Magazin 360° Kanada?
Mehr erfahren Sie hier:

 

Werbung

Manukahonig, Wein und Bier, Schönes und Nützliches aus und um Neuseeland erhalten Sie beim

News

Parlamentswahlen brandaktuell: Wie sieht Neuseelands neue Regierung künftig aus?

Die Wahlergebnisse sind längst veröffentlicht, alle Stimmen ausgezählt, doch die neue Regierungsbildung ließ lange auf sich warten. Viele Stunden an Koalitionsverhandlungen sind dem Entschluss vor wenigen Stunden voraus gegangen. NZ First unter Winston Peters koaliert mit der Labour Partei und vermutlich mit den Grünen als dritter Partei. Das bedeutet: Neuseeland bekommt einen Regierungswechsel und mit ihm, entsprechend neuen Wind, wenn es um wichtige Themen, wie beispielsweise die Immigrationspolitik geht.

Lange schon waren auch die sogenannten circa 450.000 ‚Special Votes’ ausgezählt. Bei den neuseeländischen Regierungswahlen vom 23. September hatte zwar die National Party wieder klar mit 56 Sitzen vor Labour mit 46 Sitzen gewonnen, doch ihnen fehlte dennoch die absolute Mehrheit im Parlament in Wellington. „Um die absolute Mehrheit von mindestens 61 Sitzen zu erreichen, hätte auch Parteivorsitzender Bill English mit der populistischen NZ First Partei von Winston Peters (9 Sitze) koalieren müssen“, erklärt der Neuseelandexperte und langjährige Einwanderungsberater Peter Hahn.

Weiterlesen: Parlamentswahlen brandaktuell: Wie sieht Neuseelands neue Regierung künftig aus?

Neuseeland hat eine neue Premierministerin

 

Nach (gar nicht mal so langen) Koalitionsverhandlungen ist jetzt entschieden: Jacinda Ardern von der Labour Party wird die nächste Premierministerin Neuseelands.

 

Die Entscheidung ist Winston Peters zu verdanken, dem Vorsitzenden der Minderheitenpartei NZ First. Er erklärte am Donnerstag, den 19. Oktober, seine Unterstützung für Labour in einer Koalition.

 

Die Entscheidung folgte auf wochenlange Verhandlungen mit beiden großen Parteien. In der Wahl am 23. September 2017 hatte die regierende National Party unter Bill English zwar die meisten Stimmen erzielt, konnte aber allein nicht weiterregieren.

Weiterlesen: Neuseeland hat eine neue Premierministerin

Franz Josef – eine Stadt vor der Entscheidung

Das 300-Einwohner-Städtchen Franz Josef an der Westcoast der Südinsel zieht jedes Jahr etwa 500.000 Besucher an, die den gleichnamigen Gletscher besichtigen wollen.

Bis vor einigen Jahren fuhr der Großteil der Touristen einfach durch und schaute sich den nahegelegenen Fox Glacier an. In den letzten Jahren ist es den engagierten Einwohnern von Franz Josef jedoch gelungen, das umzukehren – die Einnahmen im Tourismussektor boomen.

Alles könnte so schön sein, wenn nicht Franz Josef ein geologisches Problem hätte, das quasi eingebaut ist: Der Ort liegt direkt auf einer seismischen Verwerfungslinie.

Weiterlesen: Franz Josef – eine Stadt vor der Entscheidung

Höchster Spa-Pool Neuseelands eröffnet in Mount Hutt

Das Mount Hutt Skigebiet nördlich von Christchurch ist auf der Jagd nach Rekorden. Nicht nur, dass es zum zweiten Mal in Folge als Neuseelands bestes Skiresort gekürt wurde und in der vergangenen Skisaison den meisten Schnee aller Skigebiete Neuseelands verzeichnen konnte – nun wird hier auch noch der höchstgelegene Spa-Pool des Landes eingeweiht.

Im „Alpine Spa“ können sechs Wellness-Fans gleichzeitig an der Bergstation des „Summit Six“-Skilifts im heißen Wasser Platz nehmen. Aus einer Höhe von 2086 Metern über dem Meeresspiegel kann man nach Süden die komplette Bergkette der Southern Alps entlangblicken und nach Osten weit über die flachen Canterbury Plains, die sich bis zur Küste des Pazifiks erstrecken.

Weiterlesen: Höchster Spa-Pool Neuseelands eröffnet in Mount Hutt

Yayoi Kusama kommt nach Auckland

Tolle Nachrichten für alle Fans moderner Kunst!

Der kommende Sommer wird die Auckland Art Gallery in ein Meer von bunten Punkten verwandeln. Ein komplett weißer Raum wird Stück für Stück mit vielfarbigen Stickern versehen, bis er nicht mehr wiederzuerkennen ist. Die Idee des „Obliteration Room“ stammt von Avantgarde-Ikone Yayoi Kusama aus Japan, die ihr Werk erstmals in Neuseeland ausstellt.

Kusama ist zweifellos die Inkarnation von moderner Kunst. Ihr Werk verbindet Pop Art und Minimalismus mit der feministischen Kunstszene. Mit ihren bunten, fröhlichen und exzentrischen Werken überzeugt sie nicht nur Kenner und Enthusiasten, sondern auch „ganz normale Menschen“ davon, dass moderne Kunst Spaß machen kann.

Weiterlesen: Yayoi Kusama kommt nach Auckland

Ist Neuseelands Trinkwasser noch sauber?

Säubert euer Trinkwasser oder seid ehrlich zu den Touristen, warnte Trinkwasser-Experte Dr. Steve Hrudey aus Kanada auf einer neuseeländischen Trinkwasser-Konferenz in Hamilton im September 2017.

Es gebe nichts, das einen weiteren Ausbruch einer Massen-Infektion mit Magen-Darm-Keimen, wie er zuletzt in Havelock North im August 2016 aufgetreten war, verhindern könnte.

Der Ausbruch, der höchstwahrscheinlich auf die Verunreinigung einer städtischen Wasserzuleitung durch Schafsfäkalien zurückzuführen ist, führte bei über 5.000 Menschen des 14.000-Einwohner-Städtchens zu ernsthaften Beschwerden, brachte 45 ins Krankenhaus und wird für drei Todesfälle verantwortlich gemacht.

Weiterlesen: Ist Neuseelands Trinkwasser noch sauber?

230 Millionen Jahre vor unserer Zeit: im Tuatara Encounter

„West Coast Wildlife“ am Franz Josef Glacier ist stolz auf seine neue Attraktion: Am 1. Oktober 2017 eröffnete das „Tuatara Encounter“. Für 175.000 NZD wurde in den vergangenen zwei Jahren ein neuer Anbau zu der bereits existierenden Attraktion errichtet.

Die lange erwartete Ergänzung bringt zwei von Neuseelands seltensten endemischen Tierarten zusammen: den Rowi-Kiwi und die Tuatara.

Vor unglaublichen 230 Millionen Jahren, als die ersten Dinosaurier erschienen, lebten bereits die Vorfahren der Tuatara-Echse auf unserem Planeten. Die Tuatara hat für die Maori große kulturelle Bedeutung. Deshalb hat der in Nelson lebende Stamm der Ngati Koata, die über die weltgrößte Tuatara-Population wachen, die Übersiedlung einiger Exemplare nach Franz Josef übernommen.

Weiterlesen: 230 Millionen Jahre vor unserer Zeit: im Tuatara Encounter

Es wird heiß(er) in Wellington

Der Klimawandel wird in den nächsten 100 Jahren die Zahl der heißen Tage in Wellington und der Region Wairarapa vervierfachen und für wesentlich mehr Starkregenfälle sorgen, schätzt ein Report von NIWA (National Institute of Water and Atmospheric Research).

Die vom Stadtrat von Wellington beauftragte Untersuchung zeigt eine Zahl von Prognosen auf, wie die Klimaerwärmung das Wetter auf der Nordinsel beeinflussen wird.

Zwei Jahre lang hat der Supercomputer von NIWA Daten verarbeitet und ist zu einer Reihe von verstörenden Ergebnissen gekommen.

Weiterlesen: Es wird heiß(er) in Wellington

Goto Top